Festlegungen Latein

Fachbereich Latein

Jeden Tag, wenn ihr das Einstein-Gymnasium betretet, im Unterricht addiert, subtrahiert, dividiert und multipliziert, zwischendurch vielleicht eure Digitalkamera betätigt, wenn ihr die Komposition berühmter Gemälde studiert, im Labor Experimente durchführt, Texte interpretiert, wenn ihr dann nach Hause geht zu eurer Villa, zu eurer Familie, und euch dann nach einer Pause an den Computer setzt und hofft, dass sich kein Trojaner einschleicht, dann…. wart ihr die ganze Zeit, ohne es zu merken, umgeben von der Antike.


Der Einstieg für diese Sprache erfolgt überwiegend als zweite Fremdsprache ab der siebten Klasse.

 

In der Spracherwerbsphase arbeiten wir mit dem Buch Felix neu, Textband (ISBN-10:3766175602) und dem Begleitband (ISBN-10:3766175610). 

Im Schuljahr 2018/19 haben wir eine neues Lehrwerk eingeführt, nämlich "Roma" aus dem Buchner-Verlag (ISBN 978-3661400006 und ISBN 978-3661400013)


Latein wird als Basisprache Europas bezeichnet. Wer Latein lernt, lernt die Sprache, die zu den wichtigsten europäischen Verkehrssprachen das sprachliche und geistige Fundament geliefert hat. Italienisch, Spanisch, Portugiesisch, Rumänisch, Französisch sind Tochtersprachen des Lateinischen; ca. 60 % des englischen Wortschatzes lassen sich aus dem Lateinischen ableiten; auch im Deutschen finden sich viele Worte, die aus Lehn- oder Fremdwörter aus dem Lateinischen stammen.

 

Sprich: Latein hilft beim Überblicken und Verstehen, es schult die Kombinationsgabe.